Alle Rezepte haben wir selbst getestet und für gut befunden.

Unsere Lieblingsrezepte ... mit Käse versteht sich!

Viel Spaß beim Nachkochen! Für Fragen rund um die Käseküche stehen wir Ihnen immer gern zur Verfügung. Und wenn Sie auch ein leckeres Rezept mit Käse haben, nehmen wir es hier gern mit auf.

Spargel mit jungem Pecorino aus der Pfanne

Pecorino Sardo
Spargelpfanne mit Pecorino

Zutaten für 2 Personen:

- gut 500g grünen Spargel oder dünnen weißen
- ca 3 EL Olivenöl oder noch besser Citrolive (von Rapunzel, gibts bei uns)
- bunten Pfeffer aus der Mühle, Meersalz
- je eine Handvoll Cherrytomaten und Basilikum
- ca 100g jungen Pecorino Sardo

Zubereitung:
unteres Ende vom Spargel abknicken (Sollbruchstelle), in schräge ca 3 cm Stücke schneiden. Olivenöl/Citrolive in einer Pfanne erhitzen, Spargel&eine Prise Zucker dazu, etwa 5-7 Minuten anbraten (mittlere Hitze). Dann Tomaten halbiert hinzugeben, salzen&pfeffern, etwas miterwärmen. Zum Schluss noch einen Schuss Citrolive drüber, Pecorino grob drüber bröseln und schmelzen lassen, mit Balilikum bestruen und sofort servieren.

Dazu nach Belieben: Pienienkerne angeröstet, Nudeln oder Baguette

 

 

Spargelbruscetta mit Comté

Comté Nußbaum
Spargelbruscetta mit Comté

Einige unserer Kund_innen konnten dieses köstliche Gericht am Dienstag auf dem Ökomarkt bereits probieren, nun ist es Zeit, es nachzukochen.

Zutaten für 4 Personen:
250g grünen Spargel
30g Butter / Olivenöl
75g Comté
8 Scheiben Baguette / Ciabatta
4 TL Olivenöl
Salz, Pfeffer
Spritzer Tabasco / Habanero

Zubereitung:
Spargel unten abknacken (oder unteres Drittel schälen), in ca 2cm große Scheiben schneiden, in Butter/Öl glasig dünsten und würzen.

Brot leicht toasten, mit Olivenöl beträufeln, Spargel und geriebenen Comté drauf verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 3-4 Minuten überbacken, bis der Käse verlaufen ist.

Bon appétit!

Gratinierter Spargel

Gratinierter Spargel (2 Personen)

500g weißen Spargel schälen in ca 5 cm Stücke schneiden, je nach Dicke 4-6 Minuten in Salzwasser kochen.
Ofen auf 220° vorheizen, Auflaufform mit aufgeschnittener Knoblauchzehe auswischen, buttern.
Spargel abgießen, in die Auflaufform geben und mit Salz und buntem Pfeffer würzen.
Einen BRILLAT SAVARIN AFFINÉ  oder ca. 120g LE DUC natur in Scheiben drauf verteilen, gut 10 Minuten gratinieren, am besten mit Grillfunktion.

Dazu passt frisches Baguette oder Kartoffeln und ein Glas Riesling.

Kässpätzle mit Comté

Nußbaum Comté Bio Käse Bremen
schmelzende Käsespätzle ... ein Wintertraum

Wir lieben Comté ... ob auf der Käseplatte oder in feinen Rezepten verarbeitet. Hier nun ein Klassiker der Käseküche für Sie.

Derzeitig haben Sie sogar die Wahl: fein-aromatisch nussig 12 Monate gereift oder kräftig-kristallin mit 30 Monaten Reifezeit. In jedem Fall ein Genuss, der Bergkäse aus dem französischen Jura!

 

 

Schweizer Kartoffeltorte mit Äpfeln

Hier finden Sie ein schmackhaftes Rezept mit dem feinen "König unter den Gruyère Käsen" L'Etivaz

Schweizer Kartoffeltorte mit Äpfeln

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!

 

 

Elsässer Dessertspezialität "Siesskas au Kirsch"

Sie brauchen für 6 Personen:

250 Munster
250 Magerquark
150 Crème frâiche
2 EL Zucker
4 cl Kirschwasser
1-2 Eiweiß

Käse und Quark mit einem Schneebesen oder Handmixer zerkleinern, Zucker drüberstreuen.

Das Ei trennen und das Eiweiß zu Schnee aufschlagen, ggf. ein wenig Vanillezucker dazugeben. Nun das Kirschwasser der Masse beigeben. Sobald die Masse cremig ist, die Crème frâiche unterheben. Anschließend den Eischnee unterheben und sanft, aber zügig einarbeiten, die Masse in Gläser oder Formen füllen und 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Variation: Siesskas auf vorgebackenem Blätterteigboden füllen und mit  Früchten (Heidelbeeren, Johannisbeeren, Himbeeren ...) garniert servieren.

Mamas Käsekuchen

Bild copyright: cleO
Mamas Käsekuchen

Hier darf auch mal ein Kuchenrezept hin, weil 1. mit unserem frischen Quark zubereitet und 2. heißt es ja KÄSEkuchen


Zutaten:
750g Magerquark
250g Sahnequark
6 Eier
1 Päckchen Vanille-Zucker
190g Zucker
200g Butter
3 Esslöffel Mehl
3 Esslöffel Gries
1 Messerspitze Backpulver
etwas Zitronenabrieb und -saft

Alle Zutaten Bio versteht sich ... Glutenfrei klappt der Kuchen prima mit Polenta statt Gries und Buchweizen-, Reis- oder Kokosmehl.

Zubereitung:
Zimmerwarme Butter mit Zucker schaumig schlagen, Eier nach und nach dazugeben. Restliche Zutaten unterrühren und in eine gefettete (und mit zusätzlich etwas Gries ausgestreute) Springform 26cm Durchmesser geben.
Im vorgeheizten Ofen auf 180 Grad etwa eine Stunde backen, im geöffneten Ofen auskühlen lassen.

Ziegenkäsetarte - französische Gaumenfreude für zu Hause

200g Mehl
80g kalte Butter
Salz
1 Eigelb
2-3 EL Milch
300 g Ziegenkäserolle (St. Maure oder Chèvrolle bspw.)
je 1 Stängel Rosmarin, Salbei
je 3 Stängel Thymian um Oregano
4 Eier
150g Crème frâiche
Pfeffer

Für 1 Backform von 28 cm (12 Stücke)
ca. 40 Min Zubereitung/40 Min Backen

Das Mehl mit der Butter in kleinen Stücken und ½ TL Salz, dem Eigelb und der Milch rasch verkneten. Den Teig zugedeckt ca. 30 Min kühl stellen.

Inzwischen vom Ziegenkäse die äußere weiße Schicht dünn abschneiden und den Käse in ½ cm dicke Scheiben schneiden. Die Kräuter waschen, Rosmarinnadeln u. Salbeiblätter abzupfen, Thymian- u. Oreganoblättchen abstreifen. Alle Kräuter fein hacken. Die Eier mit der Crème frâiche, je 1 Prise Salz u. Pfeffer und den Kräutern verrühren.

Den Ofen auf 200°vorheizen. Den Teig ausrollen, die Form damit auskleiden und einen 3 cm hohen Rand formen. Ziegenkäse auf dem Teig verteilen, mit der Eiercreme begießen und im Ofen (unten, Umluft 180°) 40 Min. backen. Nach 30 Min. evtl. mit Alufolie abdecken. Die Tarte warm servieren.

Chatni-Nudeln

Wir haben eine große Auswahl an verschiedenen Frischkäsezubereitungen die wir selbst herstellen. Wir beziehen den Frischkäse direkt von Hof Butendiek. Da ist was für jeden Geschmack dabei: Von deftig-scharf, wie zum Beispiel der Meerrettich-Frischkäse, über den geschmacksintensiven Knoblauch-Frischkäse bis hin zur süßlichen Odaliske, was übrigens so viel heißt wie „die weiße Frau im Harem“. Nicht nur als Grill-Beilage oder Brotaufstrich zu empfehlen, viele (wenn nicht sogar alle) Zubereitungen eignen sich wunderbar als Kochzutat. So kann man in nullkommanix ein komplettes Gericht zaubern, ohne großen Zeitaufwand. Hier möchte ich Ihnen meine schnelle Pasta mit einer unserer Frischkäse vorstellen. Es geht wirklich ganz einfach und schnell!

Ich benutze für dieses Gericht Chatni:

Zutaten für  2 Portionen: 

  • 250g Vollkornnudeln
  • 1-2 Tomaten
  • 1 Chilli
  • 2-3 EL Chatni 
  • Salz und Pfeffer

Und so geht's: 

  • Die Nudeln nach Anweisung al Dente kochen und abgießen.
  • In der Zwischenzeit die Tomaten kleinwürfeln und die Chilli in dünne Scheiben schneiden
  • Im Topf die Nudeln mit dem Chatni verrühren
  • Die Nudeln auf zwei Teller anrichten, mit den Tomaten und der Chilli garnieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken

Wer nicht so gern scharf ist, kann die Chilli besser weglassen, da das Chatni ja schon eine gewisse Grundschärfe besitzt.

Anstatt Chatni kann man genauso gut auch Knoblauch-Frischkäse,  Salsa Rossa oder Kräuterziege nehmen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Experimentieren!

Bild: Rezept Chatni-Nudeln