Nußbaum Bio Käse Mozzarella

Die Straßen des Mozzarella

kleine Warenkunde: Mozzarella

An dieser Stelle erscheinen zukünftig immer mal wieder kurze Beiträge der Rubrik "kleine Warenkunde". Fragen, die uns auf dem Markt begegnen oder uns selbst aktuell beschäftigen. Heute geht es um den unbestrittenen Sommerhit der Käsecharts!

Auf unseren Marktständen führen wir Mozzarella sowohl aus Büffel- als auch aus Kuhmilch. Und in den Sommermonaten sogar Burrata.Wo liegen die Unterschiede, was eint diese Käse? Alle drei gehören der Gruppe der Pasta Filata Käse an und stammen allesamt aus Italien. In der Milch und Herstellung liegen gewisse Unterschiede. Büffelmozzarella beispielsweise reift ein paar Tage länger als sein Pendant von der Kuh - Frischkäse sind sie aber alle! Mozzarella vom Büffel ist geschmeidiger im Teig und geschmackvoller als derselbige aus Kuhmilch. Ferner wird Büffelmozzarella mit Kälberlab hergestellt, Kuhmozzarella mit mikrobiellem Lab.

Der Mozzarella di Bufala Campana ist der ursprüngliche Büffelmozzarella, der aus der italienischen Gegend von Kampagnien (Süditalien) kommt. Ein leicht verdaulicher Käse mit hochwertigen Proteinen, der aus Wasserbüffelmilch hergestellt wird. Die EU hat dem echten Büffelmozzarella das Prädikat „geschützte Ursprungsbezeichnung“ (g.U., italienisch DOP) verliehen. Dieser Mozzarella darf nur in einem genau beschriebenen Gebiet hergestellt werden.

Und zum Schluss das Beste: Burrata ist eine Sonderform des Mozzarellas, wird überwiegend aus Kuhmilch hergestellt. Sie hat die Form eines kleinen Säckchens, das einem Mozzarella sehr ähnlich ist und in dessen Innerem sich eine Masse aus Sahne und Mozzarellasträngen (praktisch nicht zu Kugeln geformte Mozzarellamasse) - im Fachmund Stracciatella genannt. Der Frischekick aus Apulie. Ob klassisch zu Tomaten und Basilikum (in Italien alternativ Salbei sehr beliebt) oder auch mal mit Rucola und Erdebeeren.