Bio Milchbauern setzen auf das richtige Pferd !

Das finden wir gut!!

09.11.2015 (AMI) –

Nach Schätzung der AMI zahlten die Molkereien im September im bundesweiten Mittel 47,7 Ct/kg für ökologisch erzeugte Milch mit 4,0 % Fett und 3,4 % Eiweiß. Dies entspricht einem Anstieg von gut 0,2 Ct gegenüber dem Vormonat. Der Vorsprung gegenüber der konventionellen Schiene erreichte damit erstmals die magische Schwelle von 20 Ct, denn für konventionell erzeugte Milch hatten die Molkereien ihre Auszahlungsleistung nochmals um durchschnittlich 0,3 Ct auf 27,5 Ct/kg gesenkt.


Für den Oktober haben bereits erste Molkereien leichte Preiserhöhungen angekündigt, so dass mit einem weiteren Plus zu rechnen ist. Auch auf der Verbraucherebene halten die steigenden Tendenzen an. So haben die privaten Haushalte im September des laufenden Jahres deutlich mehr Bio-Konsummilch eingekauft als vor Jahresfrist. Die Nachfrage nach ökologisch hergestellten Milchrahmerzeugnissen, Butter, Joghurt und Käse wies teils zweistellige Zuwachsraten auf.